al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Dienstag, 4. Januar 2011

IDF: Erst schießen, dann... schießen

Die IDF in voller Aktion:
Bei dem Getöteten handelt es sich um Muhammad Dharaghma. Der 21-Jährige war am Sonntag am Kontrollpunkt Bekaot angekommen. Der Palästinenser war unbewaffnet, hielt jedoch eine Glasflasche in der Hand. Einer Meldung der Tageszeitung "Jerusalem Post" zufolge hatte er die Aufforderung der Soldaten zum Stehenbleiben ignoriert. Daraufhin eröffnete ein Soldat das Feuer und schoss dem Mann in den Oberschenkel. Seinem Kommandeur gegenüber erklärte er später, er habe sich durch den Palästinenser bedroht gefühlt. Durch den Schuss eilten zwei weitere Armeeangehörige herbei. Auch sie schossen auf den Mann. Laut dem Bericht hatten sie angenommen, ihr Kamerad werde angegriffen.
Man wird die Soldaten wie immer von jeder Schuld freisprechen, schließlich waren sie die Opfer. Diese armen, vollkommen verängstigten Soldaten, von verrückten Arabern mit Glasflaschen bedroht. Und die drohen jetzt womöglich noch mit Rache!

Keine Kommentare:

Kommentar posten