al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Samstag, 12. Februar 2011

Chefunterhändler der Palästinenser tritt zurück

Der palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat stolpert über die "Palästina-Papiere", die via Al-Jazeera veröffentlicht wurden.
Die "Palästina-Papiere" sind hierzulande etwas untergegangen, da natürlich die Ereignisse in Ägypten einigen Platz in den Medien eingenommen haben. Für die arabische Welt war die Veröffentlichung der Dokumente jedoch ziemlich bedeutend und all dies hat nun zum Rücktritt von Chefunterhändler Sa'ib 'Urayqat geführt.
Erekat hat mit seinem Rücktritt die Konsequenzen aus der Affäre um die sogenannten "Palästina-Papiere" gezogen: Er übernehme damit die Verantwortung für den Diebstahl von Dokumenten zum Friedensprozess aus seinem Büro, sagte der Fatah-Politiker am Samstag in Ramallah. Die Veröffentlichung der Dokumente durch den arabischen TV-Nachrichtensender Al-Jazeera hatte weitgehende Zugeständnisse offenkundig gemacht, zu denen die palästinensische Führung gegenüber Israel bereit war.
...weitgehende Zugeständnisse, die es in dieser Form niemals wieder geben wird.

Was sind das nur für aufregende Zeiten?

Keine Kommentare:

Kommentar posten