al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Dienstag, 19. April 2011

Unschönes aus Ägypten

Ein Video von den Prostesten in Qina. Die Menge wendet sich gegen den neuen (koptischen) Bürgermeister Emad Shehata Michael, der früher Mitglied der Polizeikräfte war und eine gewisse Nähe zum alten System erkennen ließ. Er wird außerdem für gewalttätige Übergriffe auf Demonstranten während der ägyptischen Revolte verantwortlich gemacht.

Außerdem scheint für viele Demonstranten seine christliche Konfession eine Rolle zu spielen, denn die Menge im Video schreit unter anderem "Wir wollen einen Muslim!".

Die Proteste waren vor allem von Salafisten und den Muslimbrüder getragen worden. Letztere zogen sich jedoch zurück, als die Salafisten begannen den Protest "zu übernehmen". Die Muslimbruderschaft hat schließlich öffentlich vor konfessionellem Blutvergießen gewarnt, sollte die Krise andauern.
However, by Friday evening, members of the Muslim Brotherhood as well as various Salafist groups had taken over the protests and began chanting anti-Coptic slogans. The flag of Saudi Arabia was erected in front of the governorate. This led many of the Copts to withdraw from the protests.

Seeing that the Salafis were gaining the upper hand, members of the Muslim Brotherhood also began withdrawing from the protest.

The group released a statement, warning against sectarian bloodshed if the crisis were to continue[...]

Keine Kommentare:

Kommentar posten