al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Freitag, 15. April 2011

Forderungen der syrischen Jugend aus Dar'a

Die syrische Jugend der Revolution vom 15. März, hat ein Statement zu kommenden Protesten und zu konkreten Forderungen bekanntgegeben. Ich habe das Schreiben mehr oder weniger vollständig übersetzt.

__
Wie sind die Führung der Jugend der Revolution vom 15. März in Dar'a Syrien.

An das syrische Volk, an die Abkömmlinge von Salih al-Ali, an die Abkömmlinge von Sultan Basha al-Atrash, an die Abkömmlinge von Ibrahim Hananu, an alle Freien Syriens in allen syrischen Bezirken, an alle stolzen Abkömmlinge der arabischen Beduinen, an die kurdischen Brüder und alle Konfessionen und alle Staatsangehörigkeiten die mit uns auf dem Boden dieses Heimatlandes leben.

Wir versprechen euch, dass unsere Revolution weitergehen wird, bis dieses verbrecherische System gestürzt ist, das unsere Söhne kaltblütig ermordet hat. Wir bitten alle Brüder am morgigen Tag mit Gottes Erlaubnis hinauszugehen, um eine Millionendemonstration zu starten, und wir bitten um die Bekanntmachung dieser Revolte der Bürger. Wir bitten, dass die Arbeit niedergelegt wird und dass unsere Schwestern an dieser Revolte teilnehmen. Wir hoffen auf den Sieg unserer Brüder in den Gebieten Dar'a, Latakiya, Hums, al-Zabadani, Duma, Daria, al-Kiswa, Damaskus, al-Tal und allen restlichen revolutionären Bezirken bis der Sturz des Systems und folgende Ziele durchgesetzt wurden:

- Sturz des Systems
- Aufhebung der Notstandsgesetze
- Erlaubnis für die Schaffung von Parteien
- Auflösung des Volksrats und der Regierung
- Verfassungsänderung für mehr Demokratie
- Begrenzung der Legislaturperioden von Präsident und Regierung
- sofortige Wahlen im Hinblick auf das Präsidentenamt
- Erhöhung der Gehälter und Einführung eines Mindestlohns
- sofortige Schaffung von Arbeitsplätzen
- gerichtliche Verfolgung von Korruption und Bestechung
- gerechtes Justizsystem und gerechte Verurteilung korrupter Personen
- Gebühren- und Steuersenkungen
- Beendigung von Diskriminierung aufgrund der Konfession und der Rechtsschule in der Regierung
- Einsetzung der Armee zur Sicherung der Grenzen und nicht zur Unterdrückung der Bürger
- Gerichtsprozesse für jeden, der bei der Ermordung von Demonstranten der Revolte am 15 März beteiligt war
- Freilassung aller politischen Gefangenen und aller festgenommenen friedlichen Demonstranten
- Rückkehr aller Flüchtlinge nach Syrien
- Meinungs- und Redefreiheit und die Errichtung von politischen Foren(?)
- Presse- und Internetfreiheit
- Bürgerrechte für alle
- Gewährung von vollständiger Unabhängigkeit für Regierungsbehörden

Die Forderungen müssen in Gänze erfüllt werden. Es wird nicht akzeptiert, dass nur Teile eingehalten werden. Wir werden nicht warten und werden keine Verzögerungen dulden.
Wir werden weiter rebellieren bis wir unsere Freiheit mit den Händen an uns gerissen haben. Unsere Revolution ist friedlich!
[...]
____

Kommentare:

  1. Hi!
    Ehrlich gesagt halte ich gar nichts von der Partei. Wer auf der eigenen Homepage Leute und Organisationen wie Fu'ad Ajami, Bernard Lewis, Jonathan Spyer und MEMRI empfiehlt, darf nicht ernst genommen werden, meiner Meinung nach.

    Parteichef Farid Ghadry ist ein ziemlicher Unsympath, Sarkozy Groupie, AIPAC Mitglied(!) und hat wohl jeden israelischen Krieg in Palästina und im Libanon unterstützt.

    Ich bin mir aber sicher, dass dieser Verein kaum Zustimmung in der syrischen Bevölkerung erfährt. Als Oppositionsgruppe im Exil versucht die Partei jetzt halt Sympathiepunkte zu sammeln, was ihnen jedoch nur im Westen gelingen wird.

    Über Ghadry sagt man auch, dass er sowas wie der Ahmad Chalabi Syriens sei.

    Die Zukunft Syriens sieht hoffentlich anders aus.

    AntwortenLöschen