al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Donnerstag, 28. April 2011

Blogger für die Jörg Lau sich nicht interessiert

In Saudi-Arabien wurden zwei Blogger festgenommen. Beide hatten kürzlich an Demonstrationen gegen das Königshaus teilgenommen. Die Blogger sind nicht "pro-israelisch" und daher wird man sich für sie in europäischen und amerikanischen Medien kein Stück interessieren.

Kommentare:

  1. Lieber Ghassan, sei doch bitte so gut und erkläre Deine Vorbehalte gegenüber Lau. Ist mir nicht klar, was Du meinst.

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Als vor einigen Wochen der ägyptische Blogger Maikel Nabil Sanad inhaftiert wurde, hat das in den hiesigen Medien höhere Wellen geschlagen. Auch Lau hat in seinem Blog über den Festgenommenen berichtet.

    Nun wurden und werden immer wieder dutzende arabische Blogger festgenommen und bis auf einige Organisationen (für Pressefreiheit, etc.) hat das nie sonderlich interessiert. Warum also die große Betroffenheit im Falle Sanad? Nun, dieser gilt als "Liberaler" und hatte auf seinem Blog wiederholt seine Liebe für Israel bekundet. (Außerdem ist er koptischer Christ).
    Das sorgte dafür, dass sich die üblichen Verdächtigen (z.B. NY-Times) auf den Fall stürzten und damit ihre Empörung zum Ausdruck brachten.

    Die dutzenden anderen im Knast rottenden Blogger sind aber sonst ziemlich uninteressant.
    Jetzt hat es zwei saudische Blogger erwischt und offenbar scheint auch das kein Thema zu sein.

    (Außerdem kann ich Lau auch sonst nicht leiden. Ein paar seiner Standpunkte, die vor allem Muslime in Deutschland betreffen, teile ich aber.)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Verdeutlichung. Die von Nabil bekundete Israel-Liebe könnte ja auch ein cleverer Schachzug sein, um Aufmerksamkeit zu erregen...;-)))
    Laus Blog lese ich ganz gern, ...

    AntwortenLöschen
  4. Idiotisch Eure Kommentare :
    Im DEUTSHCEN RUNDFUNK spielt eine ISRAEL-Liebe oder gar der entgegengesetzte in Arabien krasse Antiseitismus überhaupt KEINE Rolle.
    Im Gegenteil: Selbst die islamnazistische Internationale MOSLEM-BRUDERSCHAFT wird historisch-politisch und ideologisch von SS-Zusammenarbeit und Antisemitismus reingewaschen.

    AntwortenLöschen