al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Antiziganismus bei PI-News

Sarkozy, Berlusconi und viele andere haben es in den letzten Monaten vorgemacht. Sinti und Roma, sprich "Zigeuner" sind bäh!

Und wenn irgendwo rassistisch auf Minderheiten eingeprügelt wird, dann ist das bei Henryk M. Broder und Matthias Matussek beliebte Nazi-Portal PI-News nicht weit. In letzter Zeit mehren sich auf dem "islamkritischen" Blog Artikel, in denen sich die rechtsradikalen Verfasser immer häufiger in antiziganistischer Hasspropaganda ergehen.

Als Beweis für die Schlechtigkeit der "Zigeuner" zitiert das neonazistische Hassblog nun ein Pamphlet aus dem Jahre 1628:
Als man zahlt von Christi Geburt 1417 hat man zum ersten mal in Teutschland gesehen die Zygeuner / ein ungeschaffen / schwartz / wüst und unflätig Volck / das sonderlich gern stielt / doch allermeist die Weiber / die also ihren Mannen zutragen. Sie haben under ihnen ein Graffen und etliche Ritter / die gar wol bekleydet / und werden auch von ihnen geert. Sie tragen bey ihnen etliche Brieff und Siegel / vom Keyser Sigmund und anderen Fürsten gegeben / damit sie ein Geleyt un freyen Zug haben durch die Länder und Stett. Sie geben auch für / daß ihnen zu Buß auffgelegt sey / also umher zuziehn in Bilgerweiß / und daß sie zum ersten auß klein Egypten kommen seyn. Aber es sind Fabeln. Man hat es wol erfahren / daß diß ellend Volck erboren ist / in seinem umbschweifenden ziehen / es hat keyn Vatterlandt / zeucht also müssig im Land umbher / erneret sich mit stelen / lebt wie ein Hund / ist kein Religion bey ihnen / ob sie schon ire kinder under den Christen lassen taufen.[...]
Von einem "elenden Volk" ist dort die Rede. Ein Volk welches "sonderlich gern stiehlt". Menschen die wie "Hunde" leben und - Gott bewahre! - keine Religion haben. Armes Teutschland!
Nun mag man denken, dass das "Elend" eher im Geiste des Verfassers geherrscht haben dürfte, doch nicht so bei PI-News. Dort betrachtet man das steinalte Pamphlet als Beweis für die "Schlechtigkeit" der "Zigeuner".
Kommt einem alles irgendwie bekannt vor. Und das schon 1417? Wird auch seine Gründe gehabt haben[...]
Weil der antiziganistische Blödsinn also schon vor vielen hundert Jahren erzählt wurde treffen die Vorwürfe zu? Was ist das denn bitte für eine Beweisführung? Sind Juden deshalb Brunnenvergifter und Kindsmörder, weil diese Märchen ebenfalls schon seit vielen hundert Jahren erzählt werden?

In einem weiteren Artikel empört man sich bei PI-News darüber, dass sich andere darüber empören, dass in der Slowakei zum "Schutz vor Zigeunern" ein Viertel der Sinti und Roma mit einer zwei Meter hohen Betonmauer eingepfercht wird. Die fleissigen Maurer seien schließlich nichts anderes als brave Bürger, die sich eben "nicht einfach beklauen lassen wollen".

Hetze gegen "Zigeuner" ist also ebenfalls fester Bestandteil von PI-News und das, obwohl sich das Blog im Hinblick auf Israel doch so fürchterlich besorgt zeigt, dass sich ein zweiter Holocaust ereignen könnte.

Wer etwas mehr über den Holocaust an den Sinti und Roma unter den Nationalsozialisten erfahren möchte, dem sei diese Rede von Zoni Weisz vor dem deutschen Bundestag empfohlen.

Kommentare:

  1. Eigentlich sollte man diesen kackbraunen Laden überhaupt gar nicht kommentieren oder sich drauf einlassen.

    AntwortenLöschen
  2. Einerseits ist das sicher richtig. Auf der anderen Seite ist PI-News aber eines der bekanntesten deutschen Weblogs, welches noch dazu von so "etablierten" Personen wie Matussek oder Broder beworben wird. Ich weiß nicht, ob man sowas noch ignorieren darf.

    AntwortenLöschen
  3. Rassistische Äußerungen sind verabscheuungswürdig und gefährlich. Nicht minder sind es jedoch Reden, die unangenehme Berührungen mit anderen Kulturen, Konfrontationen mit deren völig anderem Weltbild und die daraus entstehenden Missverständnisse, Ängste und tatsächlichen Beschneidung der Freiheit des anderen durch das Handeln des Gegenüber ausblenden.

    AntwortenLöschen
  4. Sucht Anonym einen Grund, die Scham zu verstecken??? Ist jedes Weltbild, das nicht meinem entspricht eine Konfrontation oder Beschneidung meiner Freiheit??? Ist die Berührung mit anderen Kulturen unangenehm? In welcher Welt lebt Anonym?

    AntwortenLöschen