al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Donnerstag, 12. August 2010

Es war einmal al-Qaida in Afghanistan...

Der CIA Direktor sagt, dass sich nur noch 50 bis 100 al-Qaida Mitglieder in Afghanistan aufhalten, vielleicht sogar weniger.

Die Meldung ging ziemlich schnell unter.
Dabei war es einer der Hauptkriegsgründe die al-Qaida Strukturen in Afghanistan zu zerschlagen. Schließlich waren es weniger die Taliban die die Sicherheit der westlichen Staaten bedrohten, sondern al-Qaida, welche lediglich im Afghanistan der Taliban einen sicheren Hafen gefunden hatten.
Das Land bietet nun jedenfalls kaum noch eine Basis für die Organisation. Und prompt treten andere Argumente für den Kriegseinsatz, beispielsweise die Frauenfrage, im öffentlichen Diskurs nach vorne.

Keine Kommentare:

Kommentar posten