al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Freitag, 26. November 2010

Tote und Verletzte wegen fehlenden Baugenehmigungen

Während die Medien besorgt auf die bei einem Basketballspiel zugezogene Lippenverletzung des US-Präsidenten schauen, lässt das Mubaraksystem einen Aufstand von koptischen Christen niederschießen. Die Bilanz: zwei Tote und dutzende Verletzte. Die Kopten hatten sich darüber empört, dass die Errichtung einer Kirche in der Region Giza gestoppt wurde, da es angeblich an einer Genehmigung für den Bau fehle.

Der benachbarte und verbündete Unterdrückerstaat hat derweil über zehn Häuser in der Westbank platt gewalzt für die es angeblich ebenfalls keine Baugenehmigung gegeben habe.
Die von hunderten Soldaten mit schwerem Einsatzgerät durchgeführte Maßnahme war so gründlich, dass nun weit über hundert Menschen obdachlos geworden sind.
Die Abrisstruppe kam überraschend zum Morgengebet was dazu führte, dass ein Teil des Viehs nicht mehr vor der Zerstörung aus den Gehegen geholt werden konnte.

Über beide Ereignisse aber wird vorsichtshalber geschwiegen. Zu stark will man Husni Mubarak vor den Wahlen am Sonntag nicht in die Enge treiben und Abrisse palästinensischer Häuser interessieren auch nur, wenn sich ein israelischer Soldat dabei ein Knie aufschürft.

Kommentare:

  1. Inhaltlich, stilistisch, vor allem aber auch strukturell ausgezeichneter Artikel! Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, danke, danke! Da wird man ja verlegen bei so viel Lob. :)
    Dabei finde ich den Beitrag im Nachhinein betrachtet schon wieder viel zu polemisch.

    AntwortenLöschen