al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Muslime schuld am NSU?

Nachdem FAZ-Redakteur Jasper von Altenbockum vor einigen Monaten das Pogrom von Lichtenhagen dahingehend lobte, dass erst dadurch der "Weg für eine gesteuerte Einwanderungspolitik" frei gemacht wurde, erkennt er jetzt eine Mitschuld muslimischer Migranten an der Mordserie des NSU:
Warum es aber unzulässig gewesen sein soll, Sicherheitsfragen in den Vordergrund zu stellen, wie es muslimische Verbände und die SPD jetzt und schon früher kritisierten, ist angesichts des NSU-Terrors eine recht eigenartige Perspektive. Extremismus und Terror gehören zu den Gründen, warum eine Minderheit der Muslime nicht integrationswillig ist; das wiederum ist einer der Gründe für islamfeindlichen Extremismus und Terror.
Muslime bringen, laut von Altenbockum, mit ihrer angeblichen, extremismusbedingten Integrationsunwilligkeit also deutsche Nazis erst dazu "Ausländer" zu morden.

via neues deutschland

Kommentare:

  1. Publikative.org hat den unsäglichen Artikel von Altenbockum jetzt zum Thema gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. man muss die nazis eben appeasen (beschwichtigen)..

    AntwortenLöschen