al-Samidoun

Kommentare und Berichte zu Politik, Religion und Kultur mit Fokus auf den Nahen Osten.

Mittwoch, 6. Juni 2012

Machthaber der Golfstaaten empört

Golfstaaten verlieren die Geduld mit Assad
[...]
Zwar zeigen sich sowohl Saudi-Arabien, Katar und auch die Vereinigten Arabischen Emirate gewillt, den Annan-Plan zu unterstützen, aber sie werden zunehmend ungeduldiger – besonders nach dem Massaker von al-Hula, bei dem offenbar regimetreue Terrormilizen 108 Zivilisten ermordet hatten, darunter 34 Frauen und 49 Kinder.
Ich bin mir sicher, dass die Machthaber der genannten Staaten zutiefst erschüttert sind angesichts des Vorgehens der Assad-Regierung. Das raubt denen sicherlich den Schlaf was dort der Bevölkerung angetan wird. Da kann man schonmal die Geduld verlieren.

Kommentare:

  1. Weil sie ja so vollherzige Menschrenrechtisten sind, denen es ums Prinzip geht - und nicht nur um ihr Ansehen bei den Geschäftspartnern des vor Menschenfreundlichkeit nur so triefenden "Westens"...

    AntwortenLöschen
  2. ...und sie würden aller Wahrscheinlichkeit nach genau so handeln wie Assad, wenn sie vor ähnlichen "Problemen" stehen würden.

    AntwortenLöschen
  3. Hatten die Saudis nicht auch schon militärisch in Bahrain eingegriffen? Der Job war damals recht schnell erledigt, weil die Aufständischen in Bahrain im Gegensatz zu jenen in Syrien und Libyen unbewaffnet waren.

    AntwortenLöschen